Burg Ravensberg 7a

Exkursion zur Burg Ravensberg

 

Wir, die Klasse 7a mit Frau Lümmen und Frau Franco, unternahmen einen Ausflug zur Burg Ravensberg. Ein Bus brachte uns nach Borgholzhausen und nach einem kurzen, aber anstrengenden Fußmarsch vom Parkplatz aus kamen wir endlich auf der Höhenburg an.
Dort wurden wir von Herrn Bauer begrüßt. Zuerst erzählte uns Herr Bauer die Entstehungsgeschichte der Burg Ravensberg. Wir halfen ihm dabei, indem wir verschiedene Rollen in seiner Erzählung übernahmen. Timm, Avnessa, Danny und Denis spielten die verschiedenen Rollen in diesem Mitmachtheater: Otto I., seine Tochter Etelinde, ein Graf aus Bayern, Ritter Herrmann, Ritter Denis und König Heinrich.
Danach spielten wir Tauziehen, Mädchen gegen Jungs, Die Jungen gewannen knapp. Für ein weiteres Spiel gab uns Herr Bauer zwei strohgefüllte Säcke. Wir mussten auf einem Baumstamm balancieren und versuchen, uns mit Hilfe der Säcke gegenseitig herunterzuwerfen. Diesmal gewannen die Mädchen haushoch. Nach den beiden Spielen gingen wir zum Wachturm. Früher war dieser Wachturm auch ein Kerker. Wir mussten 89 Stufen hochsteigen! Das waren 20 m in die Höhe. Leider sahen wir keine, der dort schlafenden, Fledermäuse. Oben angekommen, fotografierte Frau Lümmen uns und wir genossen die Aussicht. Auf dem Weg nach unten erschreckte Avnessa Frau Lümmen, die vor Schreck fast über das Treppengeländer gesprungen wäre.
Anschließend ging Herr Bauer mit uns in das Brunnenhaus. Dort erfuhren wir, dass der Brunnen 100 m tief ist. Es dauerte fünf Jahre bis der Brunnen mit Hilfe von Hammer und Meißel im Mittelalter fertig gestellt war. Herr Bauer ließ den Eimer in den Brunnen herunter. Es dauerte 7 Minuten bis der Eimer unten ankam. Nun mussten wir in einem großen Rad laufen wie ein Hamster, um den Eimer wieder hochzuholen. Zum Schluss tranken wir das Wasser aus dem Brunnen.
Nach einer kurzen Pause machten wir uns auf den Rückweg zur Schule.



Avnessa: Ich finde, der Ausflug war schön. Das Mitmachtheater und das Laufen im Brunnenrad fand ich gut. Ich fand es geil, wie ich Frau Lümmen erschreckt habe.
Timm: Ich fand den Ausflug geil. Besonders das Brunnenhaus, als Herr Bauer die Eiswürfel reingeworfen hat.
Maria K.: Ich fand das Mitmachtheater sehr gut. Ich fand es toll, dass Taha mich vor der Angst auf dem Turm beschützt hat.

 


 null12.JPG3.JPG4.JPG5.JPG6.JPG7.JPG8.JPG1011131415161718192021.JPG23.JPG25.JPG